Grundlage:
Prüfungsordnung über die Berufsprüfung für Bestatterin/Bestatter
Bestatterin/Bestatter mit eidgenössischem Fachausweis

Prüfungsvorbereitung
Der eidgenössische Fachausweis wird mit zwei Prüfungen erworben.
Zur Prüfungsvorbereitung dienen zwei Lehrbücher (Lehrbuch Modul 1)
(Lehrbuch Modul 2) sowie zwei Vorbereitungskurse Modul 1 und 2
Der Ablauf ist wie folgt:
Vorbereitungskurs Modul 1  (2 Tage)
Prüfung: Bestatterin/Bestatter mit Zertifikat SVB
Vorbereitungskurs Modul 2  (2 x 2 Tage)
Prüfung: Bestatterin/Bestatter mit eidgenössischem Fachausweis
Die Ausbildung richtet sich an Bestatterinnen und Bestatter mit Berufserfahrung und ist eine Fachprüfung (also keine Grundausbildung)
Die Vorbereitungskurse dauern 2 Jahre.

Kursmodule
Unser Verband bietet die entsprechenden Vorbereitungskurse Modul 1 und Modul 2 an. Die aktuellen Daten entnehmen sie hier.

Dauer
2 Jahre, berufsbegleitend
3 Vorbereitungskurse à je 2 Tage
(Modul 1  =  2 Tage / Modul 2  = 2 x 2 Tage)

Geprüfte Fächer
Vorbereitungskurs Modul 1:
  - Auftragsbearbeitung
  - Beratung und Begleitung
  - Pflege und Aufbahrung Verstorbener
  - Überführung und Transport
  - Abschied und Bestattung
  - Lager und Infrastruktur
Vorbereitungskurs Modul 2:
  - Auftragsbearbeitung und Organisation
  - Beratungsgespräch
  - Überführung und Transport international
  - Rechnungswesen
  - Vorsorge
  - Recht und Betriebswirtschaft

Gliederung der Ausbildung
Vorbereitungs-Kursmodul 1 mit Prüfung:
        Bestatterin/Bestatter mit Zertifikat SVB
Vorbereitungs-Kursmodul 2 und
Vorbereitungs-Kursmodul 3 mit Prüfung:
        Bestatterin/Bestatter mit eidgenössischem Fachausweis

Abschluss
Bestatterin/Bestatter mit eidgenössischem Fachausweis
Entrepreneure/Entrepreneur de pompes funèbres avec brevet fédéral
Impresaria/Impresario di onoranze funebri con attestato professionale federale

Voraussetzungen
Bei Prüfung wird zugelassen, wer:
über ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis oder eine gleichwertige Qualifikation verfügt und mindestens eine dreijährige, vollamtliche Tätigkeit im Bestattungsgewerbe vorweisen kann

oder

über ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis oder eine gleichwertige Qualifikation verfügt und mindestens eine fünfjährige vollamtliche Tätigkeit in einer Unternehmung mit angegliedertem Bestattungsdienst vorweisen kann

sowie

über den Abschluss "Bestatterin/Bestatter mit Zertifikat SVB" bzw.
Gleichwertigkeitsbestätigungen verfügt. Der Abschluss darf für die Zulassung zur Prüfung nicht älter als fünf Jahre sein.



 

  „Es gibt nur eine Sache auf der Welt die teurer ist als Bildung: Keine Bildung!“ John F. Kennedy